Name des Modells:                    S 205 "Ha-Jü"

Erbauer:                                      Peter Böttcher

Eigner:                                        Peter Böttcher   

 

Daten des Modells:

Schiffstyp:                                   Schnellboot Typ S 100

Modellkategorie:                          RC - Modell

Maßstab:                                     1 : 35

Länge über alles:                        1020 mm         

Breite über Anbauten :                  169 mm        

Höhe über alles:                            200 mm

Tiefgang :                                        55 mm

Baumaterialien :                          Kunststoff, GFK, Resin, Holz, Aluminium, Messing

Baugrundlagen :                          Bausatz von Italerie, Werftpläne, Zeichnungen, Fotos

Bauzeit ca. in Stunden :              610 Std.

Gewicht des Modells :                 2,830 Kg

 

Informationen zum Modell:

Als Basis für dieses Modell diente der Bausatz der Firma Italerie. Viele Teile konnten nicht verwendet und mussten durch Eigenanfertigungen ersetzt werden. Weiterhin mussten einige Fehler des Baukastens beseitigt werden. Zusätzlich wurden viele Teile hergestellt, die der Bausatz nicht hergab, aber auf den Originalfotos entdeckt wurden. Weiterhin wurde Wert darauf gelegt, die Unterschiede zum Schwesterschiff S-204 Lang heraus zu arbeiten. Hinzu kamen noch etliche Messing-Ätzteile in besonders filigraner Ausführung.

Motorisiert wurde das Modell mit 2 brushless-Motoren, die von einem 7,4 V LiPo-Akku gespeist werden. Dadurch entspricht das Fahrbild und Fahrverhalten dem des Originals. Zusätzlich wurde die nautische Beleuchtung durch SMD-Technik realisiert.

 

Informationen zum Original:

Das Schnellboot S 205 "Ha-Jü" wurde auf der Schiffswerft „Fr. Lürssen“ in Bremen-Vegesack unter der Baunummer 12975 im Jahr 1944 gebaut. Nach dem Stapellauf am 03.07.1944 und der Indienststellung am 28.08.1944 wurde dieses Boot der 4. Schnellbootflottille in Rotterdam (Niederlande) zugeteilt. Das Schiff war mit drei Daimler Benz MB 511 Dieselmotoren (einfache Turboaufladung) mit jeweils 2500 WPS ausgerüstet und erreichte damit eine maximale Höchstgeschwindigkeit von 42 kn.

Am Ende des Krieges wurde dieses Boot auch als Minenleger eingesetzt.

Nach der Kapitulation des 3. Reiches wurde S 205 "Ha-Jü" am 13.05.1945 in Felixstowe an die Engländer übergeben.

 

Galerie