X - Z                                                                                                                                     zurück zur Übersicht

 

X

als Morsezeichen: ▬ ● ● ▬ (lang-kurz-kurz-lang, daa-ditt-ditt-daa). Buchstabiere: „Xantippe“ (deutsch) oder „X-Ray“

(Funkverkehr).

 

Xanthophyceae

(Griechisch), im Süßwasser in Kolonien lebende, gelbe bis dunkelgrüne Algen.

 

Xianggang

Chinesischer Name für Hongkong.

 

Xingu

(Rio Xingu), rechter Nebenfluss des Amazonas, 2 100 km lang, entspringt am Nordhang des Plateaus von Mato Großo. Nur der Mündungstrichter ist 200 km weit schiffbar.

 

 

Y

 

Y

als Morsezeichen: ▬ ● ▬ ▬ (lang-kurz-lang-lang, daa-ditt-daa-daa). Buchstabiere: „Ypsilon“ (deutsch) oder „Yankee“

(Funkverkehr).

 

Yachtie

Der, im Seglerjargon abfälliger Ausdruck für

• Einen Aussteiger.

• Ein überheblicher oder unerfahrener Yachtskipper.

 

Yawl

Segeljacht mit einem großen und einem kleineren Mast mit Treibersegel, der hinter dem Ruder steht.

 

Yoldiameer

Urname für die Ostsee in der Nacheiszeit vor etwa 8400 Jahren. Der Name stammt von der kleinen Muschel Yoldia arctica.

 

 

Z

 

Zahlenwimpel

Nummernflaggen, Signalflaggen des Internationalen Signalbuches.

 

Zahlmeister

Jemand der alle finanziellen Angelegenheiten an Bord erledigt, Heuerauszahlungen, Provianteinkauf, das Begleichen der Hafengebühren usw.; Proviantmeister.

 

Zapfenstreich

Militärisches Abendsignal, das den Ausgang des Soldaten beendet und ihn zur Rückkehr zur Kaserne verpflichtet.

 

Zappenduster

J Jetzt ist es aus!

 

Zauberflöte

J kleiner Schiffskessel.

 

Zeising

Dünnes Ende zum Festmachen der Segel.

 

Zeitcharter

Die Miete eines Schiffes für eine bestimmte Zeit.

 

Zenit

Der genau senkrecht über dem Beobachter liegende höchste Punkt der Himmelskugel. Der andere Endpunkt des vom Beobachter zum Erdmittelpunkt gefällten Lotes heißt Nadir.

 

Zeug

Ÿ- Gesamtheit der Segel, über die ein Schiff verfügt.

Ÿ- Bekleidungsstücke eines Seemannes (z.B. Zeugdienst bedeutet: Reinigung und Instandhaltung der Bekleidung)Ÿ veraltete Bezeichnung.

- Für TakelageŸ.

- Frühere Bezeichnung für die gesamte Ausrüstung und Bewaffnung von Soldaten.

 

Zieh ...

J ... ab,...am Draht, ...Leine = verschwinde, geh weg!

 

Zieher

Die Fock; ein auf dem Vorschiff gesetztes Segel; Gegenteil von Treiber.

 

Zigarre

J Zigarre empfangen = angeschnauzt, getadelt werden.

 

Zille

Hölzerner Frachtkahn mit flachem Boden, auf Oder, Havel und Elbe gebräuchlich.

 

Zollmops

J Zollbeamter.

 

Zollzeichen

Zollzeichen 1 = ein grüner Wimpel, gesetzt von auslaufenden Booten mit Zollgut an Bord, die aber noch nicht zur Gestellung (zollamtliche Abfertigung) waren; Zollzeichen 3 = Hilfsstander (Signalflagge), nachts ein grünes Licht, gesetzt nach der Abfertigung bis zur Zollgrenze.

   

Zunzel

J nicht betakeltes Ende, auch Ziegenbart oder Kuhschwanz genannt.